Soziale Kompetenzen - Sozialkompetenztraining?

Der Alltag ist fordernd - zunehmend für alle Menschen! Respekt und Achtsamkeit sind nicht bloß "Schlagwörter", die benutzt werden dürfen, um eigene Ziele zu erreichen.

 

Immer deutlicher wird es auch im schulischen Kontext: "Wir Großen" dürfen in Vorleistung gehen für alles, was wir von unserem Gegenüber erwarten - insbesondere von Kindern und Jugendlichen.  

 

Bis etwa 2012 führte ein Kollege mit mir Sozialkompetenztrainings an Grundschulen durch. Diese finden nun nur noch in enger Kooperation mit einer Wuppertaler Grundschule statt. Warum? Weil dort das ganze Lehrer*innenkollegium "mit im Boot" ist (plus Offener Ganztag, Eltern). Wir brauchen Erwachsene, die ihre eigene Rolle, ihre Vorbildfunktion, ihr Wirken überprüfen. Die bereit sind, sich selber kritisch und konstruktiv zu reflektieren. Denn soziales Lernen (Selbst- und Fremdwahrnehmung, flexibles Kommunikationsverhalten, Team- und Kooperationsbereitschaft, angemessenes Konfliktverhalten) findet alltäglich statt. Stets sind wir gleichzeitig Lernende und Lehrende. 

 

Unser neues Projekt in 2019 geht genau in diese Richtung! Mit einer weiterführenden Schule arbeiten wir an dem weiteren Ausbau der Kooperation aller Lernpartner*innen (Jugendliche und Erwachsene). Ganzheitlich, systemisch, voller Vorfreude und mit großem Interesse von allen Seiten.

 

Multiplikator/innenschulungen, pädagogische Konferenzen, Fortbildungen von Fachpersonal im Offenen Ganztag und in Schule - wir bieten dazu Theorie, Praxis sowie viele gute Ideen! Fragen Sie bitte an.