Soziale Kompetenzen - Sozialkompetenztraining?

Die Ansprüche der Lern- und Arbeitswelt, die Anforderungen an eine aktive Gestaltung sozialer Beziehungen steigen - Wertepluralismus führt zu gesellschaftlicher Verunsicherung. 

 

Präventionsprogramme zum sozialen Lernen haben wir nun fast 8 Jahre durchgeführt. Ziele waren Ressourcen-

aufbau der Schüler/innen, Verbesserung des Klassenklimas, Gewaltprävention.

 

Seit 2013 führen wir diese Trainings nur noch an einer Wuppertaler Grundschule durch. Der Austausch dort führte über die Schülertrainings hinaus zu einer maximalen Kooperation und Kommunikation mit und zwischen Lehrerinnen, Eltern sowie uns Trainer/innen. Erwachsene Verantwortung und Vorbildfunktion prägen das häusliche, schulische sowie gesellschaftliche Klima!

 

"Drunter" machen wir es nicht mehr. Wenn Schulen oder Eltern erwarten, dass die Arbeit lediglich mit den Kindern zu Veränderungen führt - das finden wir verantwortungslos von Seiten der Erwachsenen... Denn soziales Lernen (Selbst- und Fremdwahrnehmung, flexibles Kommunikationsverhalten, Team- und Kooperationsbereitschaft, angemessenes Konfliktverhalten) findet in jedem Moment statt. Stets sind wir gleichzeitig Lernende und Lehrende. 

 

Sehr gerne stehen wir für Multiplikator/innenschulungen, pädagogische Konferenzen, Fortbildungen von Fachpersonal im Offenen Ganztag und in Schule zur Verfügung.